Impulsprogramm: Leitungsausbau ausserhalb der Bauzone im Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen.

Dienstag, 31.08.2021



Die Energiekommission fällte am 31.08.2021 den Beschluss, zur Erweiterung des Impulsprogrammes Leitungsausbau ausserhalb der Bauzone über den gesteckten Rahmen von 1 MWp im Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen.

 

Die Energiekommission fördert den Leitungsausbau ausserhalb der Bauzone im Rahmen eines Impulsprogrammes bis auf weiteres ohne direkte Leistungsbeschränkung

Massgeblich für die Beurteilung ist der Antragseingang.
Ziel des Impulsprogrammes ist der weitere Bau von grossen PV-Anlagen zur Erreichung der Ziele der Energiestrategie 2030.
Förderbeiträge für den Leitungsausbau können unter «andere Anlagen und andere Massnahmen» beantragt werden. Der maximale Beitrag wird bei 400CHF/kWp zusätzlicher PV-Leistung begrenzt, da ein möglichst gutes Kosten/Nutzen Verhältnis angestrebt wird.Eine bestehende Anlage wird bei der Leistungsberechnung nicht angerechnet.
Die Förderung orientiert sich an den nachgewiesenen anrechenbaren Kosten, die aufgrund der Errichtung einer zusätzlichen PV-Anlage für den Leitungsausbau entstehen.
Die PV-Anlagen selber können separat nach den geltenden Fördersätzen gefördert werden
weiterlesen...

turkish voiceover